Blog Update Juli – 4.221 Besucher

You may also like...

22 Responses

  1. mafis sagt:

    Echt ordentliche Zahlen schon, aber die Beiträge sind auch immer interessant.

    Habe auch mal gleich eine Mail raugehauen mit einer Idee für einen Gastbeitrag 😉

  2. Über Aktien, Geldanlage oder Sparideen zu schreiben, weckt Interesse, doch das Wie ist ja ganz entscheidend. Und da kommt bei Dir, Fräulein Zaster, diese wundervolle individuelle Note ins Spiel, die Deine Erlebnisse greifbarer, anfassbarer machen, man kann Deine Gedanken wirklich miterleben und hat das Gefühl, man wäre Teil dieser Überlegungen. Solange Du Dir – und uns – diesen persönlichen Touch behältst, werden wir Dir als Leser treu bleiben und noch viele weitere hinzukommen. Auch wenn Du – unerhörter Weise! – einmal Urlaub von uns nehmen willst. Und das auch noch gleich drei Wochen lang… 😉

    • Fräulein Zaster sagt:

      Danke! Habe grade ein dickes Grinsen im Gesicht. Für genau so nette Worte mache ich das.
      Naja… und weil ich sowieso einen Schreibzwang habe 😉

  3. Julia sagt:

    Glückwunsch zu den Besucherzahlen! Habe eher durch Zufall entdeckt, dass der Blog umgezogen ist. Ich war e-mail-Abonnentin und hatte mich schon gewundert, dass sich auf dem Blog nichts mehr tut – aber nicht bemerkt dass der Blog umgezogen ist.
    Gefällt mir gut, vor allem dass das jetzt einheitlicher ist als vorher: auf sauerkrautundzaster.de schreibt Fräulein Zaster (vorher war das verwirrend mit unterschiedlichem Blogtitel, -adresse und Bloggernamen).
    So, und jetzt hol ich mir das e-mail Abo des neuen Blogs!

    • Fräulein Zaster sagt:

      Ja! Sehr gut! Keiner wird zurückgelassen! 😀

      Aber das mit den Namen stimmt, da war ich noch in meiner Selbstfindungsphase 😉

  4. Hallo Fräulein Zaster,
    Glückwunsch zum Umzug und zum neuen Design! Finde Deine Produktivität mit 3 Beiträgen pro Woche bei einem Vollzeitjob echt Klasse. Bei mir ist es momentan eher nur ein Artikel die Woche … aber naja es kommen auch andere Zeiten … ab nächste Woche ist für 3 Wochen Urlaub angesagt. Die Elektronik bleibt weitestegehend zu Hause und „vorgeschrieben“ habe ich auch nicht 😉 … in diesem Sinne schonmal einen schönen Urlaub in SA und mach Dir keinen Stress – Deine Leser bleiben Dir treu (ich zumindest 😉
    Gruß
    Anton

    • Fräulein Zaster sagt:

      Hallo Anton!
      Na mal gucken wie lange ich die 3 Beiträge aufrecht halten kann. Ich habe hin und wieder ja schon mal erwähnt, dass ich zu ausgeprägtem Phasenverhalten neige 😉

      Viele Grüße!

  5. Ric sagt:

    Wow, Respekt für so viele Besucher.
    Weiterhin viel Erfolg. :-)

    Viele Grüße
    Ric

  6. Keep Cool sagt:

    Bin echt froh das es so Blogs gibt ! Ich find es echt schwer Privat leute zu finden die Finanziell die selben oder ähnliche Ansichten haben, von daher kann man sich nicht mit anderen Austauschen obwohl grad bei dem Thema Redebedarf besteht. Deshalb schön weitermachen 😉
    Toll is auch wie man so auf den Blogs rumkommt, hab dich bei nem anderen Blog in den Komentaren gefunden, und durch dich bin ich zum Finanzwesir gekommen. Denke mal als Blogbetreiber is das dann ne win win Situation 😀

    • Fräulein Zaster sagt:

      Durch mich zum Finanzwesir gekommen? Verdrehte Welt. Ich streich mir den Tag im Kalender an! 😀

      Viele Grüße und lieben Dank!

  7. Alexander sagt:

    Freut mich, dass so viele über meine Seite zu Dir gefunden haben. Dein Blog ist aber auch sehr empfehlenswert. Mit deinen Besucherzahlen kann ich nicht mithalten, aber ich gönne es dir von ganzen Herzen. Leider schaffe ich es zeitlich atm. nicht, mehr zu schreiben. Na, werden auch wieder ruhigere Monate folgen.

    Auch wenn ich nicht immer was schreibe, gelesen wird auf alle Fälle.

    LG Alex

    • Fräulein Zaster sagt:

      Hey Alex,
      du kannst nicht mithalten? Dabei schiebst du mir jeden Tag deine Besucher zu, ein paar Leute werden es bei dir also schon sein :-)

      Bei mir ist es übrigens genau andersrum: Ich schreibe so viel, dass ich kaum zum Lesen komme. Dabei stöbere ich so gerne auf den anderen Finanzblogs. Ich glaub, ich muss schneller tippen lernen 😀

      Viele Grüße!

  8. Klaus-Dieter sagt:

    Ich finde das für die kurze Zeit wie es diesen Blog nun gibt, 4100 Besucher eine super Zahl ist. Es zeigt sich wieder das sich Qualität durchsetzt. Ich finde auch, dass dies ein super Finanzblog mit einer sehr erfrischenden Schreibweise ist.
    Weiter so.

    Gruß Klaus-Dieter

  9. Dein Blog läuft richtig gut. Du steckst ja viel Aufwand in Bilder und Design… Mein Ding ist das ja nicht und daher sieht mein Blog so aus, wie er aussieht. Jetzt hast du auch schon Fotos von dir drin; ich find’s mutig. Ich möchte ja lieber meine Anonymität behalten. Aber ich muss schon sagen: Du gibt eine hübsche Schule-Kopf-Schulter-Formation ab. :-)

    • Fräulein Zaster sagt:

      Ich taste mich langsam vor bzgl. Anonymität auflockern. Beides hat seine Vorteile: Ob man nun anonym bleiben möchte oder doch lieber fett sein Gesicht über seine Seite pflastert. Die Frage ist, was man mit seinem Blog erreichen möchte. Wenn man Dampf ablassen und eine Art antwortendes virtuelles Tagebuch führen möchte, ist anonym wahrscheinlich die bessere Methode.

      Ich habe nicht wirklich Vorteile von der Anonymität. Ich bin momentan auch so weit, dass es mir egal wäre, wenn meine Kollegen davon erfahren sollten – das war zu Anfang meine einzige Sorge. Aber letztendlich habe ich nichts in meinen Beiträgen, wofür ich mich schämen würde, eher im Gegenteil.

      Mir ist bewusst geworden, dass ich eigentlich so eine Art Gemeinschaft aufbauen möchte. Aber wie soll sich ein Leser identifizieren, wenn die Person, die schreibt, nicht mal genug zu ihren Beiträgen steht, um ihr Gesicht dazu zu zeigen. Wie sagte Herr Hipp in seiner Werbung so schön „Dafür stehe ich mit meinem Namen.“

      Aber du musst mir jetzt schon noch verraten, was genau eine „Schule-Kopf-Schulter-Formation“ ist 😀

  10. Wollte nur ausdrücken, dass du hübsch bist. Bislang haben wir nur Kopf und Schulterpartie sehen können. (Das ist keine Aufforderung, mehr zu zeigen.) Die Schulter-Kopf-Schulter-Formation ist ein Begriff aus der technischen Analyse. So brachte ich den wieder das Thema zurück zur Börse, auch wenn ich die technische Analyse beknackt finde.

    • Fräulein Zaster sagt:

      Danke!
      Analyse-Methoden sind bis jetzt sowieso nicht so meins. Hindert auch nicht am Anlegen, wobei ich ja häufiger mal gesagt bekomme, dass ich da zu planlos ran gehe… oh well :-)

  11. Marco sagt:

    Hallo nochmal,

    ich habe mich hier echt festgelesen :-) Deine Besucherzahlen sind für das „Mischthema“ das Du betreibst wirklich gut, vor allem in der kurzen Zeit. Ich betreibe zwei Blogs gleichzeitig und nutze Google Analytics. Twitter liefert übrigens die absolut geringsten Besucherzahlen! Ich „tweete“ trotzdem meine Beiträge, denn jeder Besucher ist wichtig. Von 10000 Besuchern kommen maximal 1-2 von Twitter. Sehr sehr mau….

    LG
    Marco

    • Fräulein Zaster sagt:

      Mein Leben ist ein Mischthema 😀

      Mittlerweile habe ich zumindest mit Facebook angefangen. Was mir da am meisten gefällt, ist dass ich die Beiträge von Finanznachrichten und anderer Blogger an einer Stelle gesammelt habe. Das ist echt gut.

      Twitter ist mir nach wie vor suspekt. Aber das kommt vielleicht noch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *