Finanzwesir im Interview

You may also like...

12 Responses

  1. Alpiner Jüngling sagt:

    :) … einfach super !

  2. Ich schätze den Finanzwesir sehr. Vor allem die schön systematisch Gehaltenen ‚Basic-Artikel‘ („Was ist eine Anleihe?“ etc.).

    Ein Ingenieur halt!

    • Fräulein Zaster sagt:

      Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum er sich in nur 1,5 Jahren einen so großen Leserstamm anzüchten konnte. :-)

  3. Alexander sagt:

    Interviewst Du die Leute persönlich, am Telefon oder per Mail? Jedenfalls sehr schön zu lesen.

    • Fräulein Zaster sagt:

      Per Mail. Warum fragste? Auch Lust? 😉

      Ich will noch eine gesonderte Seite erstellen, wo ich die Interview-„Spielregeln“ erläutere. Aber die Zeit! Die Zeit! Sie verrinnt mir momentan ein wenig zwischen den Fingern. 😀

  4. Finanzwesir sagt:

    Hallo Pfennigfüchsin,
    sind gerade aus dem Urlaub zurück. Danke für die nette Vorstellung auf Deinem Blog. Die Frau die Finanzwesirs legt Wert auf die Feststellung, dass ihr Mann keine! Yoda-Ohren hat. 😉

    Gruß
    Finanzwesir

    • Fräulein Zaster sagt:

      Gut, dass wir das mit den Ohren geklärt hätten. Ich kann also davon ausgehen, dass dafür klein, grün und schrumpelig auf den Finanzwesir zutrifft 😀

      Sehr gern geschehen!

      Viele Grüße und willkommen zurück :-)

  5. Anita sagt:

    Ich glaube die Tipps vom Finanzberater und von den unabhängigen Finanzgenies kennen wir mittlerweile alle. mich würde interssieren wie du heute „investierst“? Ich kann die Heiko Thiema empfehlen. Seine Tipps sind konservativ und er sagt wenn man mehr als 10% im Jahr verdienen will riskiert man zu viel und verliert am Ende nur viel mehr! Das stimmt! LG Anita :-)

  1. 1. August 2015

    […] Zaster interviewt den Finanzwesir und outet sich als Fangirl. Was ich gut verstehen kann, denn den Wesir verlinke ich auch gerne und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *