Was kurzfristig mit Rücklagen tun, die man mittelfristig benötigt?

You may also like...

7 Responses

  1. HenrikMGS sagt:

    Hallo Pfennigfuechsin,

    was hältst du denn von dem Angebot von comdirect „fest & fonds“?
    Da legst du mindestens 1.000 EUR für 6 Monate an, die Hälfte als Festgeld zu 4% und die andere Hälfte in einem oder mehrere Fonds…
    Vielleicht ist das ja etwas für dich…
    http://www.comdirect.de/cms/fest-fonds.html

    Gruß
    Henrik

    • Ich werde mir das Angebot man Wochenende mal genauer ansehen. Eigentlich hatte ich nicht vor ein zweites Depot zu eröffnen, aber wenn sich das lohnt, überlege ich mir das nochmal.

    • Die Festgeld-Idee hat mir eigentlich gefallen, aber ich habe mir das Angebot noch einmal angesehen:
      1. Die 4% bekomme ich wirklich nur für 6 Monate
      2. Ich mag die aktiv geführten Fonds aus Prinzip nicht, wegen der zu hohen Gebühren
      3. Letztendlich habe ich mit der Anlage in Fonds auch wieder das Börsencrash-Risiko.

      Wahrscheinlich werde ich doch einfach die verbleibenden 1,5 Jahre mit dem rumliegenden Geld leben.

  2. Alexander sagt:

    Da du das Geld definitiv brauchst, darfst du praktisch kein Risiko eingehen. Einzige Möglichkeit wäre, eine Anleihe von einer soliden Firma. Aber was du da kriegst….. naja.

    Ansonsten fällt mir auch nichts ein.

  3. sven sagt:

    Mach einen Depotwechsel zur Consorsbank, dann hast du 3% aufs Tagesgeld. Dein Depotwert muss aber >6000€ sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *